STARTSEITE
ÜBER MICH
AKTUELLE   ANGEBOTE
STADT DIPPOLDISWALDE
TALSPERRE MALTER
DIPPOLDISWALDE-HEIDE
TALSPERRE KLINGENB.
TAL-ROTE WEISSERITZ
KONTAKT / IMPRESSUM
AGB / L I N K S

 

 

Im Tal der Roten Weißeritz

erholen und aktiv sein in geselliger Runde

 

Zwischen Malter und Freital finden die Wander- und Naturfreunde auf einem engen Raum höchst unterschiedliche Landschaften und regionale Besonderheiten.

Schluchtartige Einschnitte, Waldflächen, ein vielfältiges Pflanzenkleid, ein Lebensraum für viele Tiere, die Talsperre Malter ......

Sehr schnell wird man von einer romantischen Stimmung eingefangen. Und natürlich gibt es auch hier Geschichte (n) die Sie erfahren sollten.  

 

 

           

       Angebot für eine Führung und Preis nach Vereinbarung.                               

Hinweis:

Die Preise sind umsatzsteuerfrei nach §19 UStG (Kleinunternehmerregelung), daher wird auch keine Mehrwertsteuer (MwSt.) ausgewiesen.

Der Preis enthält keine Eintrittsgelder, Kosten für Bahn- und Busfahrten oder gleiche Leistungen.

 

Wandertour 1 und Wandertour 2:

Seit über hundert Jahren kommen natur- und kunstinteressierte Menschen in das Tal der Roten Weißeritz, um hier Ruhe, Entspannung und Naturerlebnisse zu genießen. Das Bedürfnis nach Erholung in der Natur ist bis heute ungebrochen.

Mit wildem Ungestüm zwängten sich schon in früher Zeit Wassermassen durch das enge Tal. Sorbische Siedler des Plauenschen Grundes nannten sie deshalb "Bistrice" - "die Schäumende" woraus der Name "Weißeritz" entstand. Die Rote Weißeritz, Steilhänge, Felsbrocken, schmale Pfade, das Pflanzenkleid und die Tierwelt schaffen einen wildromantischen Eindruck.

Die Weißeritztalbahn oder, wie sie von vielen Sachsen genannt wird, die "Bimmelbahn" gilt als dienstälteste, deutsche Schmalspurbahn und ist heute eine Touristenattraktion. 

Selbstverständlich ist es möglich das Programm der Wanderung Ihren persönlichen Wünschen so anzupassen, dass die Fahrt mit der Weißeritztalbahn zeitlich eingepasst wird. 

 

Tour 1: Beginn der Wanderung erfolgt nach Ihrem Wunsch

am Bahnhof Malter (Parkplatz)

an der Rabenauer Mühle

 

Tour 2: Beginn der Wanderung erfolgt nach Ihrem Wunsch

an der Rabenauer Mühle

am Bahnhof Coßmannsdorf (Weißeritztalbahn)

 

Informationen zur Wanderung:

Schwierigkeitsgrad leicht. Wanderschuhe und witterungsgerechte Kleidung werden empfohlen.

 

Archiv:

Wanderung 

Im Seifersdorfer Grund und Spechtritzgrund 

Grüne Ufer, waldige Hügel, die Rote Weißeritz schäumt heran - eine Fülle der Schönheit !

 

Rabenauer Grund

romantische Wanderwege an der  Roten Weißeritz 

Die Planwiese ist Standort vieler seltener Pflanzen. Die Sage erzählt, dass hier  in lauen Vollmondnächten die Töchter des alten Nix ihre Kleider und Wäsche bleichten.

 

Rastplätze  

Die Rabenauer Mühle wurde bereits 1488 erstmalig erwähnt.   

Am Bahnhof Rabenau - ein schöner Rastplatz  mit Imbiss und Erlebnisspielplatz 

 

Besondere Wanderwege  

 

Ein schöner Winkel im Tal der Roten Weißeritz - die Somsdorfer Klamm 

Über den Sagenweg erreicht man den Predigtstuhl und das Brautbett

 

Bahnhöfe und Haltepunkte    

Am Haltepunkt Coßmannsdorf (Freital)

Am Bahnhof Rabenau 

 

Am Haltepunkt Spechtritz

Am Bahnhof Seifersdorf 

"So hat man das Ende der Fahrt erreicht, ehe man es wünscht"

Am Bahnhof Malter

Am Bahnhof Dippoldiswalde


Gästeführerin Monika Vogt  |  eMail: monika-vogt1@gmx.de